Sanfte Hundeerziehung Hundeschule + Verhaltenstraining
Theorie + Praxis

         DCP_1573.JPG

Sie lernen zusammen mit Ihrem Hund,

sicher und entspannt mit der Umwelt und miteinander umzugehen

und  Stresssituationen zu bewältigen.

 

 

 

 

ALLGEMEINES

 

Geben Sie Ihrem Hund vor einer Übungsstunde Gelegenheit, sich zu lösen,

so kann er entspannt und aufmerksam mit uns arbeiten.

Die letzte Fütterung sollte länger als 1-2 Stunden zurückliegen.

 

Als passende Ausrüstung empfehle ich eine ca. 3 Meter lange Leine (KEINE Flexi- oder Roll-Leine),

ggf. eine Schleppleine und günstigerweise ein Brustgeschirr (s.Infos und Tipps).

 

 

 

 

Alle Trainingsstunden bestehen aus  praktischen Übungen, theoretischen Erklärungen und Gesprächen:

 

* Lernverhalten des Hundes

* Körpersprache

* Verhaltensweisen und Bedürfnisse

* Kommunikation

* grundlegende Aspekten im Leben eines Hundes

* richtiges „Timing“ des Hundehalters, seiner Stimme und Körpersprache

 

 

 

 

Trainingsort

 

Wo die Übungsstunden stattfinden, hängt von der Art des Trainings ab oder

von der Art und des Umfangs Ihres Anliegens.

Wir trainieren bei Ihnen zu Hause, im Garten, im Feld, im Wald oder im Ort –

überall dort, wo es möglich und nötig ist und das Alltagsleben stattfindet.

 

 

Wann findet das Training statt

 

Sie können die Trainingszeiten so mit mir abstimmen, dass diese Termine in Ihren

Zeitplan passen und Sie entspannt und mit der nötigen Ruhe am praktischen

und theoretischen Training teilnehmen können.

 

 

Wer nimmt am Training teil

 

Günstigerweise nehmen alle Familienmitglieder, mit denen der Hund Kontakt hat, am Training teil, natürlich auch Kinder.

 

So individuell der Hund – so auch der Mensch. Jeder hat ein anderes Lerntempo,

andere Vorstellungen und Fragen, die ich gerne geduldig beantworte.

Dies ist wichtig, damit alle „an einem Strang ziehen“.

 

 

Methode

 

In einer entspannten Atmosphäre, fühlen sich Menschen und Hunde wohl.

Umso besser können sie Informationen aufnehmen, diese verarbeiten und lernen.

..... und freuen sich auf das nächste Mal... 

 

Ich arbeite mit modernen Erziehungsmethoden :

 

  • positive Bestärkung
  • Schleppleinentraining
  • Bindungsaufbau
  • Vermittlung von theoretischem Hintergrundwissen über das „warum“
  • anschauliche praktische Erklärungen

 

 

Theorie

 

Eine sinnvolle Schulung ist die von Hund  UND  Halter.

Oft bewirkt bereits eine kleine Veränderung des Verhaltens des Menschen,

eine große Veränderung des Verhaltens des Hundes.

 

Deshalb beinhalten praktische Trainingsstunden immer auch die Vermittlung

theoretischer Hintergründe und Erklärungen

 

Genauso wie beim Mensch gibt es auch beim Hund viele Faktoren, die sein seelisches

und körperliches Wohlbefinden beeinflussen können ( Ernährung, Sozialkontakte,

Behandlung, Ausrüstung, Haltung und Krankheiten, Ängste, Ansprüche des Besitzers... )

 

Sehr wichtig ist, zu erkennen, in welcher Gefühlslage sich der Hund befindet (Stress, Angst, Unsicherheit...).

 

Ich zeige Ihnen,

 

  • wie Sie die Verhaltensweise Ihres Hundes verstehen lernen
  • wie Ihr Hund Ihre Signale „liest“ und interpretiert
  • und wie Sie mit ihm kommunizieren, damit er Sie versteht

 

Nur so kann man entsprechend sinnvoll reagieren:

eine Situation wird entschärft oder tritt erst gar nicht erst auf und

der Hund (und der Mensch !) kann sich entspannen.

 

Gerne biete ich auch reine Theorie-Stunden an, die ganz nach Ihren Wünschen gestaltet

und mit Videomaterial unterstützt werden können.

 

 

Praxis

 

Praktische Trainingsstunden beinhalten immer auch die Vermittlung theoretischer

Hintergründe und Erklärungen

 

Ich zeige Ihnen alltagstaugliche Übungen und artgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten.

 

Ihr Hund lernt durch Wiederholungen (Rituale) und positive Verstärkung

(verbales Lob, Leckerli, Körperkontakt oder Spiele).

 

Sobald sich das Gelernte festigt, baue ich Stück für Stück (der Lernphase angemessen),

Ablenkungsreize in die Übungen ein, so dass der Hund immer von einer soliden Basis aus aufbauen kann.

 

 

WICHTIG: Die „Sprache“ der Hunde !!

Nähere Informationen hierzu bekommen Sie unter dem Menüpunkt

„Die Sprache der Hunde“ im Inhaltsverzeichnis.

 

.